Anfrage: Rekurse von Gemeindebediensteten • Interrogazione: ricorsi di addetti comunali

Der Gemeindeausschuss hat mit Beschluss 594 vom 20.11.2006 entschieden, dass sich die Gemeinde Bruneck auf ein Verfahren vor dem Landesgericht Bozen einlässt im Fall des Rekurses von 4 Bediensteten der Gemeinde Bruneck, die die Zuerkennung der Aufgabenzulage für den Schalterdienst fordern. Zu den vier erwähnten Bediensteten werden wahrscheinlich 18 weitere aus demselben Grund hinzukommen, daher ist anzunehmen, dass es notwendig sein wird, sich nochmals auf ein weiteres Verfahren einzulassen. Diese Gerichtsverfahren sind mit Kosten verbunden.

In Erwägung dieser Umstände stellt die Grüne Ratsfraktion folgende Fragen an den Bürgermeister:

  • Warum ist die Gemeinde Bruneck, im Unterschied zu den anderen Gemeinden über 10.000 Einwohner der Provinz Bozen, in denen diese Bestimmung des Bereichsabkommens für Gemeindebedienstete schon seit dem Jahr 2000 anzuwenden ist, als einzige nicht in der Lage, die Modalitäten der Zuerkennung dieser Zulage festzulegen und hat delegiert die Entscheidung darüber dem Gemeindenverband mittels authentischer Interpretation?
  • Warum hat die Gemeindeverwaltung keine Einigung mit der Gegenseite gesucht, indem sie Treffen zur Findung außergerichtlicher Einigungen zugestimmt hat?

Bruneck, 01.12.2006
Für die Grüne Ratsfraktion
Franco Nones

******

Considerato che la Giunta comunale, con delibera n. 594 del 20.11.2006, ha deliberato che il Comune di Brunico si costituisca in giudizio al Tribunale di Bolzano nel ricorso inoltrato da 4 dipendenti dell’Amministrazione comunale di Brunico che chiedono il riconoscimento dell’indennità di sportello;
considerato inoltre che ai 4 dipendenti se ne aggiungeranno presumibilmente altri 18 per lo stesso motivo per cui sarà presumibilmente necessario costituirsi nuovamente in un nuovo giudizio;
considerato infine il costo di queste azioni legali,

il Gruppo verde chiede al Sindaco di conoscere

  • perché, a differenza degli altri Comuni oltre i 10.000 abitanti della Provincia di Bolzano in cui si deve applicare questa norma introdotta dall’accordo di comparto per i dipendenti comunali già dall’anno 2000, il solo Comune di Brunico si senta incapace di decidere le modalità di attribuzione di questa indennità e deleghi la decisione, tramite la richiesta di un’interpretazione autentica, al Consorzio dei Comuni;
  • perché l’Amministrazione comunale non abbia cercato un’intesa con le controparti,
    accettando di partecipare agli incontri finalizzati a formulare degli accordi extra giudiziari.

Brunico, 01/12/2006
Per il Gruppo consiliare Verde
Franco Nones

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s