Anfrage: Lärmschutz Südumfahrung • Interrogazione: barriere antirumore circonvallazione sud

suedumfahrungDie Daten zur Lärmbelastung, die jüngst von der Landesverwaltung veröffentlicht wurden, zeigen auch im Pustertal eine zunehmend kritische Situation. Die Errichtung von Lärmschutzwänden ist eine vordringende Maßnahme, die in vielen Fällen Erleichterung für die Anwohner schaffen kann.
Mit dieser Anfrage machen wir die Gemeindeverwaltung erneut darauf aufmerksam, dass Maßnahmen zum Schutz der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger, die an der Hauptstraße wohnen, dringend erforderlich sind, etwa in Reischach an der Südumfahrung.

Reischach ist allerdings nicht das einzige belastete Gebiet, und angesichts der Daten muss endlich eingesehen werden, dass mit Lärmschutzwänden alleine das Problem nicht gelöst werden kann, solange der Verkehr weiter zunimmt. Das Land sollte seine widersprüchliche Verkehrspolitik endgültig überdenken: auf der einen Seite wird versichert, die Bahn aufwerten zu wollen, auf der anderen Seite wird gerade im Pustertal massiv an einer weiteren Beschleunigung der Straße gearbeitet – siehe die Umfahrung Vintl – und damit die Voraussetzung für eine weitere massive Verkehrszunahme geschaffen.Wir wiederholen auch in diesem Zusammenhang unser klares Nein zu allen Ausbauplänen, die die Pustertaler Straße schneller und attraktiver machen und damit mehr Probleme schaffen als sie lösen.

Anfrage

Die Veröffentlichung des Lärmkatasters durch das Land hat, falls dies noch notwendig war, eine weitere Bestätigung dafür geliefert, dass am Ausgang des Tunnels der Südumfahrung dringend Lärmschutzwände errichtet werden müssen.

Der Gemeinderat hat mehrmals einstimmig erklärt, dass der Schutz der an diesem Abschnitt der SS49 lebenden Bevölkerung unabdingbar und dringend ist.

Wie weit ist die Planung dieser Maßnahmen gediehen und wann rechnet man mit ihrer Realisierung?

Bruneck, 16.03.2007
Für die Grüne Ratsfraktion
Franco Nones

——
Antwort der Bürgermeisters vom 28.03.2007

Errichtung der Lärmschutzwände an der Südumfahrung
Ihre Anfrage vom 16.03.2007

Sehr geehrter Herr Dr. Nones,
das Vorprojekt für die Lärmschutzwände ist fast abgeschlossen. Es sieht die Errichtung einer bergseitigen Lärmschutzwand über die ganze Brückenlange von 5,5 m bis 2,5 m ohne Glaselemente vor. Weiters wird eine talseitige Lärmschutzwand errichtet, die nicht bis zum Brückenende reicht, Höhe 5 m bis 2,5 m mit Glaselementen. Als Pilotprolekt ist die Anbringung einiger Lärmschutzelemente bereits im Tunnel vorgesehen.

Die voraussichtlichen Kosten für diese Maßnahmen werden mit 300.000 € + MwSt. beziffert.

Im April findet ein Treffen mit den Anrainern statt, bei dem diese Maßnahmen vorgestellt und technische Details besprochen werden. Das Ausführungsprojekt wird innerhalb Juni abgeschlossen sein. Die Ausführung der Arbeiten ist im Herbst geplant und wird voraussichtlich drei Monate dauern.

Mit freundlichen Grüßen
Der Bürgermeister
Christian Tschurtschenthaler

******

I dati relativi all’inquinamento acustico resi pubblici dalla Provincia autonoma fotografano una situazione sempre più critica sulla strada della Pusteria. E‘ necessario che la Provincia provveda nei tempi più rapidi possibili a installare le barriere antirumore necessarie a attenuare l’impatto acustico provocato delle migliaia di automobili e mezzi pesanti che attraversano i centri abitati della valle.
Con questa interrogazione intendiamo riproporre all’attenzione dell’Amministrazione comunale e provinciale l’urgenza di assumere le misure necessarie per salvaguardare la qualità della vita delle concittadine e dei concittadini, come quelli di Riscone, che abitano nei pressi della strada.
La situazione di Riscone non è certo però l’unica e di fronte a questi dati, risulta ancora più necessario e urgente è che le autorità provinciali capiscano che queste misure di contenimento acustico serviranno a poco o a nulla se non si metterà la parola fine a una politica del traffico che a parole mette sullo stesso piano la ferrovia e la gomma ma che con l’ampliamento della strada della Pusteria sta creando di fatto le condizioni ideali di un‘ ulteriore irrefrenabile aumento del traffico stradale.

Interrogazione

La pubblicazione da parte della provincia della mappa dell’inquinamento acustico ha confermato, se ce ne fosse stato bisogno, l’ assoluta necessità di provvedere immediatamente a installare delle barriere antirumore all’uscita della galleria della circonvallazione sud.

Il Consiglio comunale ha più volte unanimemente dichiarato indispensabile e urgente la tutela della popolazione che risiede nei pressi di quel tratto della SS49.

A che punto si trovano i lavori di progettazione di queste opere e per quando si ipotizza vengano realizzate?

Brunico, 16/03/2007
Per il Gruppo consiliare Verde
Franco Nones

——

Risposta del sindaco, 28/03/2007:
Oggetto: Installazione delle barriere antirumore alla circonvallazione sud.
Sua interrogazione del 16.03.2007

Egregio dott. Nones,
il progetto di massima delle barriere antirumore è prossimo all’ultimazione. Prevede la realizzazione di una barriera antirumore a monte per tutta la lunghezza del ponte, altezza m 5,5 -2,5 senza elementi in vetro. Inoltre sarà realizzata una barriera antirumore a valle che non si estenderà su tutto il ponte, altezza m 5,5-2,5 con elementi in vetro. Quale progetto pilota è prevista l’installazione di elementi antirumore nella galleria stessa.

I costi di queste misure sono stati preventivati in 300.000€ più IVA.

Nel mese di aprile avrà luogo un incontro con i diretti confinanti per presentare le opere previ-ste e per definirne i dettagli. Il progetto esecutivo sarà ultimato entro il mese di giugno. l’esecuzione dei lavori è prevista per l’autunno e durerà circa tre mesi.

Distinti saluti

Il sindaco
Christian Tschurtschenthaler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s