Beschlussantrag: Neubau Musikschule • Mozione: ampliamento scuola di musica

Viele der heißesten Diskussionen im Gemeinderat und in Brunecks Bevölkerung gehen auf vorschnelle Entscheidungen in der Vergangenheit zurück. Es geht nun um das konkrete Vorhaben eines Neubaus der Musikschule beim Ragenhaus. Die Grünen verkennen keineswegs die Wichtigkeit einer solchen Einrichtung, verlangen aber von der Gemeindeverwaltung eine Nachdenkpause, weil einige wichtige Aspekte in dieser Angelegenheit absolut zu vertiefen sind: Die ungelösten Verkehrsprobleme im Südosten der Stadt, die sich dadurch noch verschärfen könnten, die Notwendigkeit künftiger Friedhofserweiterungen genau auf denselben Flächen oder auch die kurzfristig möglichen Änderungen der Stundenpläne der öffentlichen Schulen und ihre Auswirkungen auf die Musikschule.

Beschlussantrag

Der Bau einer Musikschule neben dem Ragenhaus für 1.500 Schüler, von denen die Hälfte von außerhalb der Stadt kommen, würde zwangsläufig eine starke Zunahme des motorisierten Verkehrs im gesamten östlichen Stadtgebiet bewirken.

Seit Jahren wird die Verkehrssituation in diesem Gebiet als kritisch angesehen und seit Jahren wird darüber diskutiert, wie es am besten mit dem übergeordneten Straßennetz zu verbinden sei.
Eine definitive Entscheidung in diesem Sinn ist noch nicht getroffen worden.

Bevor das östliche Stadtgebiet weiterem Verkehrsdruck ausgesetzt wird, ist es unerlässlich, die derzeitigen Verkehrsprobleme zu lösen.

Im übrigen stellen die Flächen, auf denen man die neue Musikschule zu bauen gedenkt, die einzigen Flächen dar, auf denen der Friedhof Bruneck erweitert werden kann, um den zukünftigen, kurz- und langfristigen Bedürfnissen gerecht zu werden.

In Erwägung dieser Umstände
erkennt der Gemeinderat die Bedürfnisse der Musikschule an, ersucht den Bürgermeister jedoch, jegliche Inititiativen bezüglich eines Neubaus der Musikschule in der Nähe des Ragenhauses auszusetzen und sie gegebenenfalls wieder aufzunehmen, sobald:

a) der Gemeinderat entschieden hat, wo eine neue Zufahrt zum östlichen Stadtgebiet errichtet werden soll, und sobald das eventuelle Projekt, der Zeitplan zu seiner Verwirklichung und seine Finanzierung genehmigt sind;

b) für die neue Struktur ein Mobilitätsplan vorliegt, mit dem der motorisierte Individualverkehr zur neuen Musikschule auf ein Minimum reduziert wird

c) ohne Zweifel geklärt ist, dass der Bau der Musikschule neben dem Ragenhaus eine den zukünftigen Bedürfnissen der Stadt entsprechende Erweiterung des Friedhofs nicht in Frage stellt.

Der Gemeinderat ersucht den Bürgermeister weiters, dass in derart heiklen Entscheidungsprozessen eine entschiedenere Einbeziehung des Gemeinderats, der Verkehrskommission und der betroffenen Bevölkerung stattfindet.

Bruneck, 10.12.2007
Für die Grüne Ratsfraktion
Franco Nones

——

Der Beschlussantrag wurde in der Gemeinderatssitzung am 21.01.2008 behandelt und bei 11 Jastimmen, 13 Neinstimmen und einer Enthaltung abgelehnt.

siehe Pressemitteilung vom 22.01.2008

******

Visto che molte delle discussioni più accese sui banchi della politica e tra le cittadine e i cittadini trovano la loro origine in decisioni assunte in passato in maniera avventata o troppo frettolosa, i Verdi, di fronte all’ipotesi concreta della costruzione della scuola di musica accanto alla Casa Ragen, non minimizzano affatto l’importanza di una struttura di questo tipo ma chiedono all’amministrazione comunale di Brunico una pausa di riflessione per approfondire adeguatamente i molti aspetti di una tale iniziativa.

Da quelli legati al traffico, a quelli connessi alla altrettanto urgente necessità dell’ampliamento del cimitero proprio sulla stessa area, fino alle prospettive, piuttosto concrete, di un cambiamento in tempi anche brevi degli attuali orari della scuola pubblica e delle conseguenze che ciò avrebbe sulla scuola di musica.

Mozione

Considerato che la costruzione di una scuola di musica accanto alla Casa Ragen per complessivi 1500 studenti, di cui la metà provenienti da fuori città, provocherebbe inevitabilmente un enorme aumento del traffico veicolare nell’intera zona est della città;

Considerato che da anni si considera critica l’attuale situazione viaria della zona e che da anni si discute su come collegarla nel modo migliore alla viabilità generale;

Considerato che una decisione definitiva in tal senso non è stata ancora assunta;

Considerato indispensabile che prima di sottoporre la zona est a un‘ ulteriore pressione veicolare se ne risolvano gli attuali problemi di traffico;

Considerato inoltre che la stessa zona in cui si vorrebbe edificare la nuova scuola di musica costituisce l’unica area a disposizione per ampliare il cimitero di Brunico in modo che questa struttura possa soddisfarne le necessità a breve e a lungo termine;

Il consiglio comunale di Brunico

riconosce le necessità della scuola di musica ma chiede al Sindaco di sospendere qualsiasi iniziativa in merito alla costruzione della nuova scuola di musica nei pressi della Casa Ragen e a riprenderle:

a) solo dopo che il Consiglio comunale avrà deliberato dove realizzare una strada d’accesso alla zona est della città, dopo l’approvazione dell’eventuale progetto, dei suoi tempi di realizzazione e del relativo piano di finanziamento

b) dopo l’elaborazione di un piano di mobilità per la nuova struttura, che riduca al minimo il traffico individuale motorizzato diretto alla nuova scuola di musica

c) solo dopo aver chiarito in modo inequivocabile che la realizzazione della scuola di musica accanto alla Casa Ragen non pregiudica la possibilità di un ampliamento del cimitero di Brunico adeguata alle necessità future della città.

Il Consiglio comunale chiede infine al Sindaco che in processi decisionali di questa delicatezza vengano coinvolti con maggiore convinzione il Consiglio comunale, la commissione traffico e la popolazione interessata.

Brunico, 10/12/2007
Per il Gruppo consiliare Verde
Franco Nones

——
La mozione è stata discussa nella riunione del Consiglio comunale del 21/01/2008 e respinta con 11 voti a favore, 13 contrari ed un’astensione.

Vedi il comunicato stampa del 22/01/2008

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s