Aufschlussbegehren: Rücktritt Verwaltungsrat Reipertinger Sportanlagen • Interpellanza: dimissioni consiglieri d’amministrazione Impianti Reiperting srl

Der Rücktritt von 3 von 5 Mitgliedern des Verwaltungsrats der Reipertinger Sportanlagen GmbH ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Turbulenzen um das Reischacher Hallenbad noch nicht ausgestanden sind. Die zurückgetretene Präsidentin, Frau Gianotti, erklärt zudem in einem Interview, dass diese Entscheidung nicht allein auf die finanzielle Situation der Gesellschaft zurückzuführen ist. Es entsteht der Eindruck, dass der Rücktritt vor allem auf Vorfälle und Entscheidungen zurückzuführen ist, die de facto den Verwaltungsrat der Sportanlagen GmbH delegitimiert haben. Es ist menschlich nachvollziehbar, dass man eine derart heikle und zudem ehrenamtliche Aufgabe zurücklegt, wenn man sich ständig übergangen, ignoriert oder unter Druck gesetzt fühlt.

Die Grünen möchten jetzt eine klare, detaillierte und öffentliche Auskunft darüber, wer für die erwähnten Vorfälle verantwortlich ist, wer seiner Rolle nicht gerecht geworden ist und nach wenigen Monaten den Gemeinderat zwingt, eine neue Führung für eine Gesellschaft zu suchen, die derartige Spannungen sicher nicht brauchen kann.

Aufschlussbegehren

Im Interview das im „Alto Adige“ vom 30.01.2008 veröffentlicht wurde, teilt Frau Cristina Gianotti nicht nur mit, dass sie und weitere zwei Mitglieder des Verwaltungsrats der Reipertinger Sportanlagen GmbH zurückgetreten sind, sondern sie gibt darin als Grund für ihren Rücktritt an, dass „der Verwaltungsrat nicht in die Lage versetzt wurde, über die Führung der ihm anvertrauten Anlagen zu entscheiden“, dass „viele Entscheidungen getroffen wurden nicht nur ohne uns zu fragen, sondern ohne uns überhaupt davon in Kenntnis zu setzen“ und dass diese Einflussnahmen auch auf den Eigentümer zurückgehen, d. h. auf Vertreter der Gemeinde.

Dies alles vorausgeschickt, in Erwägung dieser schwerwiegenden Aussagen und in der Überzeugung, dass nur die Klarheit und die Respektierung der Kompetenzen des Verwaltungsrates eine korrekte Führung der Reipertinger Sportanlagen GmbH gewährleisten können, ersucht die Grüne Ratsfraktion den Bürgermeister, den Gemeinderat dringend und ausführlich darüber zu informieren, auf wen und auf welche Entscheidungen sich die zurückgetretene Präsidentin Gianotti in ihrem Interwiev bezieht.

Bruneck, 30.01.2008
Für die Grüne Ratsfraktion
Franco Nones

——

Antwort des Bürgermeisters am 06.02.2008:

„Ich weiß nicht, auf welche Entscheidungen sich die zurückgetretene Präsidentin Gianotti in ihrem Interview bezieht. Meine Rolle war ausschließlich und allein eine Vermittlerrolle.“

Die Grünen haben am 07.02.2008 dem neuen Verwaltungsrat wie alle anderen Ratsfraktionen zugestimmt, in der Hoffnung, dass damit die Gemeindeverwaltung endlich die Konsequenzen zieht und den Verwaltungsrat in die Lage versetzt, seinen Aufgaben nachzukommen. Was die Umstände des Rücktrtitts des bisherigen Verwaltungsrates anbelangt, bleiben die ausweichenden Erklärungen der Gemeindeverwaltung für uns absolut nicht zufriedenstellend.

08.02.2008
Für die Grüne Ratsfraktion
Hanspeter Niederkofler

******

Le dimissioni di 3 membri su 5 del consiglio d’amministrazione della società Impianti Sportivi Reiperting sono un segnale forte che le turbolenze del passato non sono ancora passate. L’intervista della signora Gianotti esplicita poi che questa decisione non è da imputare solamente alla situazione finanziaria della società ma si ha l’impressione che ciò che ha spinto a gettare la spugna siano stati atti e decisioni che hanno di fatto delegittimato l’organo di gestione delle strutture sportive di Brunico. E‘ umanamente comprensibile che sentirsi scavalcato, ignorato o sottoposto a pressioni possa costituire un buon motivo per „togliere il disturbo“ per chi si è impegnato in un compito già di per sé complesso e lo ha fatto per puro spirito di servizio, senza un minimo riconoscimento economico.Come Verdi vogliamo ora sapere in modo chiaro, dettagliato e pubblico a chi imputare questi interventi, vogliamo conoscere chi e perché non ha rispettato il proprio ruolo e costringe, solo dopo pochi mesi, il Consiglio comunale a rimettersi alla ricerca di una gestione della società che di queste tensioni non ha certo bisogno.

Interpellanza

L’intervista della sig.ra Cristina Gianotti pubblicata nell’edizione odierna dell’Alto Adige, oltre a rendere note le proprie dimissioni e quelle di altri due membri del Consiglio di Amministrazione della Società sportiva Reipertinger, indica, come cause della decisione il fatto che „il Consiglio di Amministrazione non è stato messo in condizione di decidere sulla gestione degli impianti che gli sono stati affidati“, „che molte decisioni sono state prese non solo senza consultarci ma neppure senza che ne siamo stati informati o portati a conoscenza“ e che queste ingerenze sono da ricondursi anche alla proprietà, cioè a qualche rappresentante del Comune.

Tutto ciò premesso, considerata la gravità delle affermazioni e convinti che solo la chiarezza e il rispetto delle competenze del Consiglio di Amministrazione possono garantire una corretta gestione della Società sportiva Reipertinger , il Gruppo verde chiede al Sindaco di informare urgentemente e dettagliatamente il Consiglio comunale a chi e a quali decisioni si riferisce la ex Presidente Gianotti nella sua intervista.

Brunico, 30/01/2008
Per il Gruppo consiliare Verde
Franco Nones

——

Risposta del sindaco del 06/02/2008:

„Non so a quali decisione si riferisce la ex Presidente Gianotti nella sua intervista. Il mio compito era unicamente di fungere da intermediario.“

I Verdi il 07/02/2008 hanno approvato il nuovo consiglio di amministrazione, come tutti gli altri gruppi consiliari, nella speranza che con questo l’Amministrazione comunale tiri finalmente le conseguenze e metta il consiglio di amministrazione nella situazione di poter assolvere i propri compiti. Per quanto riguarda le circostanze delle dimissioni del consiglio di amministrazione uscente, le risposte evasive dell’Amministrazione rimangono per noi assolutamente insoddisfacenti.

08/02/2008
Per il Gruppo consiliare Verde
Hanspeter Niederkofler

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s