Ausfahrt Südumfahrung: und die Schlossgarage? • Uscita dalla circonvallazione sud: e il garage del castello?

Anlässlich der Vergabe der Bauarbeiten für die Ausfahrt von der Südumfahrung erinnern wir daran, dass mit dieser neuen Zufahrt auch ein neuer Auffangparkplatz im Bereich des Schlosses notwendig wird. Im Brunecker Mobilitätskonzept (2007) steht dazu:

„Damit der nach Bruneck von Süden einfahrende Verkehr (…) eine Parkgelegenheit vorfindet, ohne das Zentrum zu belasten, wird die Errichtung einer Parkgarage vorgesehen. (…) Positiver Nebeneffekt dieser Parkgarage ist, dass sie die Funktion eines Auffangparkplatzes übernimmt, sich gleichzeitig aber durch ihre Zentrumsnähe auszeichnet.“

Die Mehrheit im Brunecker Gemeinderat hat im Mai 2012 dem Standort Schlosswiese den Vorzug gegeben, obwohl dieser verkehrstechnisch nicht geeignet ist, weil er zu weit vom Zentrum entfernt liegt; außerdem ist er landschaftlich äußerst problematisch. Die Umsetzung ist inzwischen allerdings ins Stocken geraten, der vorgesehene Raumordnungsvertrag, der uns ohnehin nie überzeugt hat, ist aufgrund einer Gesetzesänderung nicht mehr möglich.

Für uns Grüne ist es höchste Zeit, den Standort Schlosswiese aufzugeben und endlich ernsthaft die Möglichkeiten im Bereich Schlosskurve zu prüfen. An diesem Standort kann auch in Etappen vorgegangen werden. Besser ein bescheidener Anfang am richtigen als ein ein fragwürdiges Projekt am falschen Ort.

10.04.2014
Für die Grünen – Bruneck
Hanspeter Niederkofler

******

Uscita dalla circonvallazione sud: e il garage del castello?

In occasione dell’affidamento dei lavori per l’uscita dalla circonvallazione sud ricordiamo che con questo nuovo accesso alla città si rende necessario anche un nuovo parcheggio di raccolta nella zona del castello. Nel piano della mobilità (2007) si legge:

“Per garantire al traffico proveniente da Sud la possibilità di parcheggiare senza pesare sul centro città, è prevista la costruzione di un parcheggio sotterraneo. (…) L’effetto secondario positivo di questo parcheggio sotterraneo è che assume la funzione di parcheggio di raccolta, ma allo stesso tempo si contraddistingue per la sua vicinanza al centro città”.

La maggioranza in Consiglio comunale nel maggio 2012 ha dato la precedenza al prato del castello come ubicazione, nonostante non sia adatto dal punto di vista del traffico, poiché troppo distante dal centro, e sia molto problematico dal punto di vista paesaggistico. Il processo di realizzazione nel frattempo si è però arenato, il contratto urbanistico previsto, che comunque non ci aveva mai convinti, in seguito ad una modifica normativa non è più fattibile.

Per noi Verdi è ora di abbandonare il progetto nel prato del castello e valutare finalmente in modo serio le possibilità in zona curva del castello. In questo luogo si può procedere anche per tappe. Meglio un inizio modesto nel luogo giusto di un progetto discutibile nel luogo sbagliato.

10/04/2014
Per i Verdi – Brunico
Hanspeter Niederkofler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s