Provisorische Verlegung des provisorischen Busbahnhofs • Spostamento provvisorio dell’autostazione provvisoria

Seit gestern ist aufgrund von Bauarbeiten der provisorische Busbahnhof vom Ex-Saatbau-Gelände in der Europastraße ins Bahnhofsgelände verlegt, sozusagen ein Provisorium im Provisorium.

An und für sich ist lange schon geplant, den Busterminal zum Bahnhof zu verlegen. Die zentralen Bushaltestellen am Graben sind lange schon in Betrieb und werden rege genutzt, und das langjährige Provisorium in der Europastraße ist auch ästhetisch kein Gewinn für Bruneck.

Als die Grünen vor drei Jahren das Gelände in der Europastraße als idealen Standort für einen möglichen Neubau der Musikschule vorschlugen (siehe hier), hieß es seitens der Gemeindeverwaltung, der Busbahnhof könne nicht verlegt werden, bzw. dafür würden 10-15 Jahre benötigt. Man zog es vor, die Musikschule an ihrem jetzigen, verkehrstechnisch sehr problematischen Ort zu erweitern. Jetzt ist das Provisorium recht problemlos und innerhalb weniger Tage ins Bahnhofsgelände verlegt worden. Wir können nur wieder einmal feststellen, wie flexibel die Logik in der Politik doch sein kann.

Die definitive Verlegung des Busterminals ins Bahnhofsgelände ist kein sehr großer Aufwand, ebenso wenig die Modernisierung des Fahrgastbereichs im Bahnhofsgebäude. Diese Arbeiten sind ehestens in Angriff zu nehmen, auch wenn sich die großen Vorhaben im Bahnhofsbereich aus Kostengründen hinauszögern. Für die Gemeinde Bruneck wird es Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, wie das zentrale und überaus wertvolle Gelände in der Europastraße künftig genutzt werden soll.

07.10.2014
Für die Grüne Ratsfraktion
Hanspeter Niederkofler

******

Spostamento provvisorio dell’autostazione provvisoria

Da ieri a causa di lavori l’autostazione provvisoria è spostata dall’area ex Saatbau di via Europa nell’area della stazione, in via provvisoria.

In fondo sarebbe previsto da molto tempo spostare il terminale delle autolinee alla stazione ferroviaria. Le fermate centrali in via Bastioni sono funzionanti da tempo e molto utilizzate, e l’autostazione provvisoria in via Europa anche dal punto di vista estetico non è un guadagno per Brunico.

Quando i Verdi tre anni fa proposero l’area in via Europa come posizione ideale per una possibile nuova scuola di musica (vedi qui), da parte dell’amministrazione comunale la risposta fu che l’autostazione non poteva essere spostata se non in 10-15 anni. Si preferì ampliare la scuola di musica nella sua posizione attuale, molto problematica dal punto di vista della mobilità. Ora l’autostazione provvisoria è stata spostata in pochi giorni, a quanto pare senza grandi problemi. Possiamo solo constatare un’altra volta la grande flessibilità della logica in politica.

Lo spostamento definitivo del terminale delle autolinee nell’area della stazione non è un progetto molto dispendioso, e questo vale anche per l’ammodernamento dell’area viaggiatori nell’edificio della stazione. Questi lavori vanno realizzati al più presto, anche se i grandi progetti nell’area della stazione stanno slittando a causa dei costi. Per il Comune di Brunico è ora di riflettere sulla futura destinazione dell’area in via Europa, centrale e preziosissima.

07/10/2014
Per il Gruppo consiliare Verde
Hanspeter Niederkofler

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s