Anfrage: Einsatz von Herbiziden • Interrogazione: impiego di erbicidi

glyphosat-wikipediaDie Agentur für Krebsforschung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat 2015 den Herbizid-Wirkstoff Glyphosat als „wahrscheinlich krebserregend für Menschen“ eingestuft.

Der Südtiroler Landtag hat mit Beschluss vom 2.7.2015 (Beschlussantrag 393/15) die Landesregierung verpflichtet, die Verwendung von Glyphosat und glyphosathaltigen Produkten auf allen öffentlichen Flächen und durch öffentliche Einrichtungen (Gesellschaften, Verbände, Gemeinden, Forschungseinrichtungen, usw.) zu verbieten.

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz hat im Sommer 2014 eine eigene Broschüre „Alternativen zum Herbizideinsatz“ herausgegeben.

Dies vorausgeschickt, ersucht die Grüne Ratsfraktion um Antwort auf folgende Fragen:

  • Wie wird derzeit der Einsatz von chemischen Herbiziden, speziell von Produkten, die den Wirkstoff Glyphosat enthalten, auf den von der Stadtgärtnerei bearbeiteten Flächen gehandhabt?
  • Sind diesbezüglich Änderungen vorgesehen?

10.08.2015
Grüne Ratsfraktion

Antwort des Bürgermeisters, 20.08.2015

Wie mir der Leiter der Stadtgärtnerei mitgeteilt hat, wird heuer erstmals ein neues Gerät verwendet, mit dem die Unkrautbekämpfung punktgenau und gezielt durchgeführt werden kann. Dadurch wird der Herbizidverbrauch wesentlich vermindert.

Im heurigen Sommer wird außerdem ein neues Unkrautbekämpfungsmittel getestet, das den Wirkstoff Glyphosat nicht enthält. Erst nach der Testphase kann die effektive Wirksamkeit festgestellt werden.

*******

Interrogazione: impiego di erbicidi

L’agenzia per la ricerca sul cancro dell’Organizzazione mondiale della sanità (OMS) nel 2015 ha classificato il glifosato, principio attivo erbicida, come “probabilmente cancerogeno per l’essere umano.”

Il Consiglio della Provincia autonoma di Bolzano il 2/7/2015 (mozione 393/15) ha impegnato la Giunta provinciale a vietare l’uso del glifosato e di prodotti contenenti glifosato su tutte le aree pubbliche e da parte di strutture pubbliche (società, associazioni, Comuni, istituti di ricerca ecc.).

La Federazione Protezionisti Sudtirolesi nell’estate 2014 ha pubblicato un’apposita brochure sulle alternative all’impiego di erbicidi.

Ciò premesso, il Gruppo consiliare Verde chiede risposta alle seguenti domande:
Come è attualmente gestito l’impiego di erbicidi chimici, specialmente di prodotti contenente il principio attivo glifosato, sulle aree curate dalla giardineria comunale?
Sono previsti cambiamenti in merito?

Brunico, 10/08/2015
Gruppo consiliare Verde

Risposta del Sindaco, 20/08/2015

Il responsabile della giardineria comunale mi ha comunicato che da quest’anno viene utilizzato un nuovo macchinario, che consente l’impiego più preciso ed efficace degli erbicidi. Di conseguenza il consumo di erbicidi sarà diminuito notevolmente.

Inoltre nel corso dell’estate un nuovo diserbante, che non contiene la sostanza attiva glifosato, viene sottoposto a diversi esami. Dopodiché si potrà osservare l’efficacia effettiva.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s