Anfrage: Museumsprojekt der Kronplatz Seilbahn AG • Interrogazione: progetto Museo della Funivia Plan de Corones SpA

Rendering PMOA - Quelle: kronplatz.comBei der Gemeinderatssitzung am 22. Februar 2017 stellten der Präsident der Kronplatz Seilbahn AG Werner Schönhuber und Projektkoordinator Manfred Schweigkofler das Projekt für ein Museum für Bergfotografie am Kronplatz vor. Das Projekt wurde von den anwesenden Gemeinderäten einstimmig genehmigt.
Später war zu erfahren, dass die Landesregierung am 7. Februar 2017 die Richtlinien zur Förderung des Museumswesens aufgrund LG 38/1988 eigens abgeändert hatte, um der Kronplatz Seilbahn AG einen Investitionsbeitrag gewähren zu können. Da es sich um eine gewinnorientierte Gesellschaft handelt, die deshalb bis dahin nicht in die Förderkriterien fiel, sieht die Abänderung vor, dass der Beitrag über die Gemeinde Bruneck läuft. Die Summe beläuft sich auf ca. 3 Millionen Euro, 50% der Gesamtinvestition für das Museum.
In der Gemeinderatssitzung war durchaus die Rede von einem Landesbeitrag, der über die Gemeinde laufen solle, die Umstände seiner Gewährung und die voraussichtliche Höhe wurden nicht erwähnt. Die Gemeinderäte konnten also davon ausgehen, dass es sich dabei um einen für Projekte dieser Art üblichen Beitrag laut geltenden Bestimmungen handle. Dies ist aber nach Ansicht der unterfertigten Gemeinderäte nicht der Fall, weshalb ihre Zustimmung auf der Grundlage unvollständiger Informationen erfolgte.

Aus diesen Gründen stellen wir folgende Fragen an den Bürgermeister und den Stadtrat für Urbanistik:

  1. 1. Seit wann hatten Sie Kenntnis davon, dass das Museum vom Land mit 50% der Investi­tionskosten gefördert werden sollte, wofür eigens die Kriterien abgeändert wurden?
  2. Halten Sie die Vorgehensweise der Landesregierung in dieser Sache sowie die Rolle der Gemeinde als Garant für korrekt gegenüber der Öffentlichkeit und möglichen anderen Interessenten für Förderungen im Museumsbereich?
  3. Erachten Sie die Abstimmung über das Museumsprojekt im Gemeinderat als korrekt angesichts der Tatsache, dass Informationen fehlten, die für einen Teil der Gemeinderäte mit Sicherheit ihre Zustimmung in Frage gestellt hätten?
  4. Nach dem Beschluss des Gemeinderats hat der Gemeindeausschuss im März 2017 der Konvention mit der Kronplatz Seilbahn AG zugestimmt und damit die Mittlerrolle der Gemeinde für die Beitragsgewährung bestätigt. Wurde bei dieser Sitzung erwähnt, dass sich der öffentliche Beitrag auf die Hälfte der Investitionskosten belaufen soll?
  5. Das Ingenieursbüro „grie-plan“ wurde mit der technischen Leitung des Projekts beauftragt. Wie erachtet dies der Bürgermeister mit seinem Amt vereinbar angesichts der Tatsache, dass die Gemeinde bei der Zuweisung eines öffentlichen Beitrags in Millionenhöhe die Rolle als Mittlerin übernommen hat?

Bruneck, 10.09.2017
Die Gemeinderätinnen und -räte:

Christina Niederkofler Cont
Walter Huber
Claudia Renzler
Cornelia Brugger Hans Peter Niederkofler
Johanna Schmiedhofer Ganthaler

Antwort des zuständigen Stadtrats, 26.09.2017 (PDF 815 KB)

 

******

Interrogazione: progetto Museo della Funivia Plan de Corones SpA

Nella seduta del Consiglio comunale dello scorso 22 febbraio il presidente della società Funivia Plan de Corones SpA, Werner Schönhuber, e il coordinatore del progetto, Manfred Schweigkofler hanno presentato il progetto per un Museo della fotografia di montagna sul Plan de Corones. Il progetto è stato approvato all’unanimità dai consiglieri presenti.
Successivamente si è venuti a conoscenza che la giunta provinciale, lo scorso 7 febbraio, ha modificato le linee guida del finanziamento ai Musei (legge provinciale 38/1988) per poter elargire un contributo alla Funivia Plan de Corones SpA. Essendo questa una società con fini di lucro e non rientrando, quindi, nei vecchi criteri di finanziamento, la modifica prevede che il contributo passi attraverso il Comune di Brunico. La somma è pari a tre milioni di euro, il 50% dell’investimento totale per la realizzazione del Museo.

Nella seduta del Consiglio del 22 febbraio si è parlato di un possibile finanziamento della Provincia attraverso il Comune, ma non sono state chiarite le circostanze della sua concessione e soprattutto l’entità così alta del contributo. I consiglieri potevano quindi supporre che si trattasse di un finanziamento usuale ed erogato secondo le norme vigenti. Noi consiglieri firmatari di questa interrogazione non riteniamo che questo sia il caso e quindi in quella seduta abbiamo votato a favore senza avere queste importanti informazioni.

Per tutte le ragioni sopra esposte chiediamo al sindaco e all’assessore all’Urbanistica:

  1. Da quanto tempo lei è a conoscenza che la Provincia avrebbe erogato un finanziamento pari al 50% dell’importo per la costruzione del Museo, cambiando appositamente le linee guida?
  2. Ritiene corretto il modo di procedere della giunta provinciale e il ruolo di garante del Comune, sia verso l’interesse pubblico che verso possibili altri interessati ad accedere a contributi per il settore museale?
  3. Ritiene corretta la votazione in Consiglio sul progetto del Museo alla luce del fatto che mancavano informazioni a disposizione dei consiglieri che, se complete e trasparenti, avrebbero potuto modificare la stessa votazione?
  4. Dopo il voto in Consiglio, nel marzo 2017 la giunta ha deliberato la convenzione con la società Funivia Plan de Corones, diventando di fatto il Comune intermediario per il via libera al contributo. In quella seduta è stato reso noto ai componenti della giunta l’entità del finanziamento, che sarebbe stata la metà dell’intero investimento?
  5. Lo studio „grie-plan“ ha ottenuto l’incarico per la direzione tecnica del progetto. Il Sindaco ritiene che questo sia compatibile con il suo ruolo di primo cittadino, visto che il Comune ha assunto questo ruolo di intermediario per garantire il contributo pubblico milionario?

Brunico, 10/09/2017
I consiglieri:

Christina Niederkofler Cont
Walter Huber
Claudia Renzler
Cornelia Brugger Hans Peter Niederkofler
Johanna Schmiedhofer Ganthaler

Risposta dell’assessore competente, 26/09/2017 (PDF 815 KB)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s