Verkehrskonzept Bruneck Ost: Einige Klarstellungen zu unserem Ansatz • Piano del traffico per Brunico Est: alcune precisazioni sul nostro approccio

Wie schon in der Gemeinderatssitzung am 30. Mai bemerkt, handelt es sich beim Ansatz, den ich erläutert habe, natürlich nicht um einen fertigen Gegenvorschlag. Dazu müssten viele Aspekte vertieft und ausgearbeitet werden, wofür wir weder Zeit noch Ressourcen haben. So ist es für die Gemeindeverwaltung natürlich ein Leichtes, alle möglichen Zweifel über Kosten, Machbarkeit usw. ins Feld zu führen. Auf einige sehr oberflächliche Einwände möchte ich allerdings doch eingehen.

Die Kosten unserer Parkplatzlösung für die Oberstadt können schwerlich höher sein. Ein Ausbau des Besucherparkplatzes direkt an der Reischacher Straße auf 150 Stellplätze ist mit Sicherheit günstiger als eine mehrstöckige, unterirdische Tiefgarage mit 300 Plätzen unter der Schlosswiese. Ein 150 Meter langer Schacht für einen Schrägaufzug ist mit Sicherheit günstiger als ein 120 Meter langer Straßentunnel.

Die Lösung mit Garage oben und Aufzug ist schneller und komfortabler. Im Lift braucht man eine Minute bis zur Oberstadt. Man spart sich dabei die Einfahrt in die Schlosswiese durch Tunnel und Rampen und den Fußweg von der Schlosswiesengarage bis in die Oberstadt. Insgesamt braucht man mindestens eine Minute weniger vom Start- zum Zielort.

Die Kosten für ein Parkdeck in der Schlosskurve kann man nicht als Zusatzkosten sehen, denn damit wird ein Resultat erreicht, das das Konzept der Gemeindeverwaltung nicht schafft: ein zentraler Auffangparkplatz vor der Reischacher Kreuzung.

Die Zufahrt Ost (Moessmerrampe) wird durch den Tunnel zum Kronplatzweg nicht ersetzt, sondern bleibt weiter notwendig. Mit der Zufahrt Ost kann hingegen auf den Tunnel zum Kronplatzweg verzichtet werden. Sie ermöglicht den direkten Zugang zum Ring und eine wirksamere Beruhigung und Aufwertung von Stuckstraße, Willramstraße und Rienzufer. Auch hier sind die beiden Ansätze nicht gleichwertig und können daher kostenmäßig nicht 1:1 verglichen werden. Dass außerdem die Zufahrt Ost fast so viel wie die Südausfahrt mit allen ihren Schleifen und Rampen kosten soll, ist nicht nachvollziehbar.

Ein kurzer Gesamtvergleich:

Konzept Gemeindeverwaltung Unser Ansatz
Parkplatz für Oberstadt/Sternbachstraße ja ja, funktionaler
Parkplatz für Zentrum nein ja
Stichstraßenkonzept ja ja, konsequenter
Aufwertung Stuckstraße/Willramstraße/Rienzufer zum Teil ja

Insgesamt ermöglicht unser Ansatz, Schlosswiese, Kronplatzweg und Bierkellerweg in Ruhe zu lassen und einen deutlich besseren Gesamteffekt zu erzielen. Wie erwähnt, vieles wäre zu klären und zu vertiefen, aber das ist zu diesem Zeitpunkt eine rein theoretische Übung. Das jahrelange, sture Festhalten an der Wühlerei in der Schlosswiese hat keine wirkliche Diskussion ermöglicht.

18.06.2018
Hanspeter Niederkofler
Sprecher Grüne Ratsfraktion

******

Piano del traffico per Brunico Est: alcune precisazioni sul nostro approccio

Come ho già spiegato nella riunione del Consiglio comunale del 30 maggio, l’approccio che ho presentato non è una controproposta compiuta. Per diventarlo, molti aspetti andrebbero approfonditi ed elaborati, cosa per cui non disponiamo né di tempo né di risorse. Così naturalmente l’Amministrazione comunale ha gioco facile nell’esprimere dubbi di ogni tipo su costi, fattibilità ecc. Ma vorrei rispondere almeno ad alcune critiche molto superficiali.

I costi per la nostra soluzione di parcheggio per l’Oberstadt difficilmente sarebbero più alti. Potenziare il parcheggio visitatori direttamente alla strada di Riscone per raggiungere 150 posti sicuramente è più conveniente di scavare un garage interrato multipiano di 300 posti sotto il prato del castello. Un canale di 150 metri per un ascensore inclinato sicuramente è più conveniente di un tunnel stradale di 120 metri.

La soluzione con il garage in alto e l’ascensore è più veloce e più confortevole. Con l’ascensore si impiega un minuto per raggiungere l’Oberstadt. Si fa a meno della discesa in macchina nel prato del castello attraverso tunnel e rampe e anche del percorso a piedi dal parcheggio nel prato fino all’Oberstadt. Complessivamente, da origine a destinazione il tempo si riduce di almeno un minuto.

I costi per un livello di parcheggi nella curva del castello non possono essere visti come costi aggiuntivi, perché raggiungono un risultato che l’approccio dell’Amministrazione comunale non ottiene: un parcheggio di raccolta centrale a monte dell’incrocio per Riscone.

L’accesso est (rampa Moessmer) non è sostituibile dal tunnel per via Plan de Corones, ma resta necessario. Con l’accesso est invece si può rinunciare ad una galleria per via Plan de Corones. Permette di raggiungere direttamente l’anello e di liberare veramente dal traffico via Stuck, via Willram e il lungorienza. Anche qui i due approcci non sono equivalenti e non si possono quindi paragonare direttamente i costi complessivi. Che l’accesso est debba costare quasi come l’uscita sud con tutti i suoi svincoli e rampe, non appare pealtro plausibile.

Un breve raffronto:

Piano dell’Amministrazione comunale

Il nostro approccio

Parcheggio per Oberstadt/via Sternbach

sì, più funzionale

Parcheggio per il centro

no

si

Sistema di accesso a pettine

sì, più coerente

Valorizzazione via Stuck/via Willram/lungorienza

in parte

Complessivamente, il nostro approccio permette di lasciare in pace il prato del castello, via Plan de Corones e via Vecchia Birreria e di raggiungere un effetto complessivo significativamente migliore. Come menzionato, molto sarebbe da chiarire e da approfondire, ma a questo punto si tratta di un esercizio puramente teorico. La fissazione nel voler a tutti i costi scavare un buco sotto il prato del castello in tutti questi anni non ha permesso una vera discussione.

18/06/2018
Hanspeter Niederkofler
Capogruppo Verdi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s