Campingplatz Korerhof: nichts Neues, leider • Campeggio Korerhof: niente di nuovo, purtroppo

Bild: salto.bz

Die Umwidmung der Flächen beim Korerhof in Zone für touristische Einrichtungen stand auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am 30. September 2013, neben anderen Punkten wie die Eishalle und das Golfhotel. Bürgermeister und Landtagskandidat Tschurtschenthaler hatte es offensichtlich eilig, noch einige Vorhaben zumindest symbolisch auf den Weg zu bringen, was wohl im Wahlkampf seinem Image als Förderer der Pustertaler Wirtschaft dienen sollte.

Angesichts der Dimensionen des Projekts und seiner problematischen Aspekte – vor allem die Verkehrsanbindung einer solchen touristischen Großanlage – konnten wir die Eile nicht nachvollziehen und haben der Umwidmung nicht zugestimmt. Am 25. November 2013 stimmten wir gegen die Abweisung der eingegangenen Einsprüche.

Offensichtlich erachten auch die Fachgremien des Landes die Problematiken als besonders schwerwiegend und haben negative Gutachten erteilt, auch aufgrund mangelhafter Bewertung von Alternativen und Auswirkungen. Dass die Landesregierung trotzdem grünes Licht gegeben hat, ist in solchen Fragen leider nichts Neues. Wir müssen feststellen, dass der „neue Kurs“ der neuen Landesregierung wohl doch nur eine begrenzte Reichweite hat. Weiterlesen