Ausfahrt Südumfahrung: unser Standpunkt

Reischacher Straße

Nach dem Lokalaugenschein am 5. August 2009, bei dem die mögliche Trasse der Südausfahrt besichtigt wurde, legen wir noch einmal unsere Position zu Notwendigkeit und Funktion der Ausfahrt, zu Trassierung und Prioritäten dar. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Beschlussantrag: Finanzierung Südausfahrt • Mozione: finanziamento uscita sud

Im vergangenen Mai haben wir an Landeshauptmann Durnwalder einen offenen Brief gerichtet und ihn gefragt, warum Bruneck im Unterschied zu den anderen Südtiroler Gemeinden sich an den Kosten für den Bau der Reischacher Ausfahrt beteiligen soll. Wir haben keine Antwort erhalten.
Mit diesem Beschlussantrag schlagen die Grünen nun dem Gemeinderat vor, vom Land für Bruneck die Gleichbehandlung gegenüber den anderen Gemeinden einzufordern und die Landesregierung offiziell zu ersuchen, dieses Projekt zur Gänze zu finanzieren und so für die Stadt eine funktionale und weitblickende Lösung zu ermöglichen, die im Gemeinderat eine breite Mehrheit finden würde. Weiterlesen

Ausfahrt Südumfahrung: Zeit für Entscheidungen • Uscita circonvallazione sud: tempo per decidere

Der Beschluss zur Errichtung einer Ausfahrt von der Südumfahrung droht erneut verzögert zu werden. Die Grünen drängen auf eine Entscheidung, warnen aber davor, alte Fehler zu wiederholen wie seinerzeit bei der Errichtung des Nordrings. Die Ausfahrt Richtung Reischach hat für uns Vorrang. Weiterlesen

Ausfahrt Südumfahrung – offener Brief an den Landeshauptmann • Uscita circonvallazione sud – lettera aperta al Presidente della Giunta provinciale

Brunecks Grüne glauben, dass der Zeitpunkt gekommen ist, Entscheidungen zu treffen bezüglich der Ausfahrt aus der Südumfahrung.reischacherstr
Sie glauben aber auch, dass es an der Zeit ist, Landeshauptmann Durnwalder zu fragen, warum für dieses Projekt der Gemeinde Bruneck Kosten aufgebürdet werden sollen, die andere Gemeinden nicht zu tragen haben. So riskieren wir, dass Entscheidungen ohne ausreichenden politischen Konsens getroffen werden, die dann von der betroffenen Bevölkerung nicht akzeptiert werden.  Weiterlesen

Anfrage: Ausfahrt Südumfahrung • Interrogazione: uscita circonvallazione sud

Mit einer unglaublichen Langsamkeit, wenn man die Dringlichkeit und den breiten politischen Konsens bedenkt, hat das Projekt einer Ausfahrt von der Südumfahrung inzwischen alle möglichen Hindernisse überwunden. Trotzdem stehen die letzten Schritte zum Ziel immer noch aus. Es sieht so aus, als gäbe es immer noch Kräfte, die in der Lage sind, das Projekt weiter hinauszuzögern.  Weiterlesen

Ausfahrt Reischach, Nordring, St. Georgen: Wie geht es weiter? • Uscita di Riscone, anello nord, S. Giorgio: come siamo messi?

Brief an Bürgermeister Christian Tschurtschenthaler

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

im Laufe der Sitzung der Verkehrskommission vom 28.08.08 haben Sie mitgeteilt, dass Sie am 29.08.08 ein Treffen mit dem Landeshauptmann und Landesrat Mussner haben würden, um Projekte, Zeitplan und Finanzierung der Ausfahrt Reischach sowie der Verlegung des Nordrings und der Umfahrung St. Georgen zu diskutieren.

Angesichts der Wichtigkeit und der Dringlichkeit der Projekte ersuche ich Sie höflich, so bald wie möglich eine Sitzung der Gruppensprecher einzuberufen, um die Ergebnisse des erwähnten Gesprächs mitzuteilen. Außerdem ersuche ich Sie, die Bürgerinnen und Bürger über das Datum der öffentlichen Vorstellung dieser Bauvorhaben zu informieren. Weiterlesen

Beschlussantrag: Prioritäten Straßenprojekte • Mozione: priorità opere stradali

Brunecks Grüne glauben im Unterschied zu Bürgermeister Tschurtschenthaler absolut nicht, dass die Gemeinde Bruneck dem Land mitteilen sollte, welches Projekt zuerst zu verwirklichen ist. Für St. Georgen ist eine tragbare Lösung zu finden, und dies soll so schnell wie möglich geschehen, dazu hat sich der Gemeinderat verpflichtet. Was aber die Ausfahrt Reischach von der Südumfahrung und die Verlegung des Nordrings anbelangt, so sind dies Projekte, die schon seit vielen Jahren auf ihre Umsetzung warten und absolut nicht weiter aufzuschieben sind. Das Land kann hier nicht auf dem Rücken der betroffenen Bevölkerung Bedingungen stellen, während es nebenbei unter anderem einen mehr als großzügigen Ausbau der Pustertaler Straße vorantreibt. Diese beiden Eingriffe sind vergleichsweise bescheiden und ermöglichen eine wesentliche Entlastung wichtiger Teile der Stadt. Es dürfte nicht vermessen sein, zu verlangen, dass die Mittel nach realen Prioritäten eingesetzt werden, statt in kilometerlange, sinnlose und verkehrsproduzierende Neubauten zu investieren. Die Grünen sind der Meinung, dass Bruneck hier Klartext reden sollte und hoffen, dass der Gemeinderat unsere Auffassung teilt. Weiterlesen