Anfrage: Kreuzung Aufhofner Straße • Interrogazione: incrocio via Villa S. Caterina

Geobrowser - provinz.bz.itDie Kreuzung Aufhofner Str. – Tinkhauserstr. – Tauferer Str. ist aufgrund ihrer besonderen Konformation eine seit langem bekannte Gefahrenquelle: Zwei schräg einmündende Nebenstraßen durchschneiden im Kreuzungsbereich mit der Hauptstraße den Fuß- und Radweg nach St. Georgen.
Mit dem in Fertigstellung befindlichen Neubau auf dem Areal der ehemaligen Finanzkaserne, in dem auch ein Supermarkt eröffnet werden soll, wird sich die Problematik noch verschärfen, da auch die Zufahrt zum Supermarkt über diese Kreuzung vorgesehen ist.
Mit dem Thema hat sich die Verkehrskommission am 2. Mai 2018 befasst. Es lag dazu auch ein Vorschlag zur Neuregelung des gesamten Kreuzungsbereiches vor, den der Anrainer Georg Peintner der Gemeindeverwaltung im September 2017 übermittelt hatte.
Da der Vorschlag mangels Grundverfügbarkeit und notwendiger Zeiten nicht unmittelbar umgesetzt werden kann und weiter zu prüfen ist, wurde vereinbart, dass von Seiten der Gemeindeverwaltung inzwischen ein Vorschlag für eine kurzfristige Entschärfung der Situation an dieser Kreuzung vorgelegt wird. Weiterlesen

Advertisements

Anfrage: Gefahrenstellen Tennisweg

Der Tennisweg weist sehr viele Hindernisse auf dem Schulweg der Kinder und Bürger dieser Zone auf.
Südwärts gibt es 4 Ausfahrten entweder von Tiefgaragen oder Seitenstraßen auf einen sehr schmalen Gehweg, der auch für die Fahrräder benutzbar ist. Erschwerend kommt hinzu, dass der Tennisweg ein nicht unbedeutendes Gefälle aufweist. Nordwärts gibt es gar keinen Geh- bzw. Radweg und es gibt 2 Ausfahrten aus Tiefgaragen und auch den viel befahrenen Neurauthweg. Wie wir wissen kam es bereits vor einigen Monaten zu einem folgenschweren Unfall mit Radfahrerin und PKW.

Viele Anrainer sind auch der Meinung, dass der Zebrastreifen am Ende von Tennisweg und Beginn Sternbachstraße zu weit westlich eingezeichnet ist, sodass eine gute Übersicht über beide Straßen nicht möglich ist.

Ich bitte um Beantwortung folgender Fragestellung:

  • Was gedenkt die Verkehrskommission und die Gemeindeverwaltung zu tun, um diese Gefahrenzonen zu entfernen, zum Wohle eines sicheren Schulweges und Gehweges für alle Bürger dieser Zone?
  • Den Wunsch der Bürger dieser Zone nachzukommen und den Zebrastreifen einfach verlegen?

11.09.2017
Johanna Schmiedhofer Ganthaler
Grüne Ratsfraktion

Dringliche Anfrage: Baustellen und Verkehrssicherheit • Interrogazione urgente: cantieri e sicurezza stradale

Es ist für die Bevölkerung und auch für uns klar, dass Straßenarbeiten Unannehmlichkeiten mit sich bringen und den Verkehr durcheinander bringen. Was wir aber absolut nicht akzeptieren können, ist, dass an den Baustellen der Gemeindeverwaltung in diesen Monaten die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer vollkommen vernachlässigt wird. Weiterlesen